Wir helfen Dir gerne
persönlich weiter!

Kontakt

Der Weihnachtsbaum - auch künstlich ein Hingucker

Für viele Menschen rund um den Globus ist Weihnachten ohne einen geschmückten Weihnachtsbaum unvorstellbar. Doch warum stellen wir eigentlich einen Weihnachtsbaum auf? Seinen Ursprung hat der Christbaum, wie wir ihn heute kennen, ironischerweise in heidnischen Bräuchen: Als immergrüne Pflanzen galten Tanne und Fichte als Symbol für Fruchtbarkeit, Kraft und Leben. Zudem sollte ein mit Lichtern und Früchten geschmückter Baum böse Geister davon abhalten, sich Zutritt zum Haus zu verschaffen. Im Laufe des 19. Jahrhunderts begann der Weihnachtsbaum dann seinen weltweiten Siegeszug: Zunächst vor allem in Deutschland und auch Europa weit verbreitet, fand er Mitte des Jahrhunderts schnell seinen Weg in die USA und den Rest der Welt.

Nordmanntanne, Fichte und Kiefer - die Eigenschaften der Bäume

Beim Thema Weihnachtsbaum stellt sich – neben der Auswahl des passenden Baumschmucks – vor allem eine Frage: Welcher Baum eignet sich am besten als Weihnachtsbaum? Die beliebtesten Bäume sind sicherlich Nordmanntanne, Fichte und Kiefer. Doch worin unterscheiden sie sich?

  1. Nordmanntanne:
  2. Die Nordmanntanne gilt als Klassiker unter den Weihnachtsbäumen. Nicht ohne Grund ist während der winterlichen Festlichkeiten und in bekannten Liedern oftmals vom Tannenbaum die Rede. Die starken Zweige mit dunkelgrünen, weichen Nadeln sind sehr kinderfreundlich und lassen sich zudem hervorragend mit schwerem Christbaumschmuck behängen. Die Nordmanntanne überzeugt auch durch ihre lange Haltbarkeit. So können Sie sich über mehrere Wochen an ihrem geschmückten Tannenbaum erfreuen.
  1. Fichte:
  2. Die starken Äste der bläulich schimmernden Blaufichte lassen sich ebenfalls gut schmücken und auch die Haltbarkeit kann sich mit zwei bis drei Wochen sehen lassen. Bei der klassischen Fichte und der Rotfichte sieht es da leider anders aus: Bei eher buschigen, dünnen Zweigen wird das Schmücken etwas komplizierter und auch die Haltbarkeit von nur wenigen Tagen ist für viele Weihnachts-Enthusiasten wohl zu wenig. Wir empfehlen daher, diese Bäume erst kurz vor Heiligabend aufzustellen und zu schmücken.
  1. Kiefer:
  2. Die Kiefer gilt als „die Wilde“ unter den Weihnachtsbäumen: Die ausgefallen wachsenden und sehr buschigen Äste sind zwar nicht ganz leicht zu schmücken, jedoch glänzt die Kiefer durch eine lange Haltbarkeit, ähnlich der Nordmanntanne.

Weihnachtsbaum – mit Schmuck zum Highlight

Ist der ideale Baum gefunden, geht es auch schon an den wohl schönsten Teil am Weihnachtsbrauch: das Schmücken des Christbaums. In den meisten Familien ist es Tradition, den Baum gemeinsam am 23. Dezember oder am Heiligabend zu schmücken. Besonders für Kinder ist das prachtvolle Dekorieren sicherlich jedes Jahr aufs Neue ein Erlebnis und lässt die Augen funkeln. Sobald es ans Schmücken geht, stellt sich vor allem die Frage nach den passenden Kugeln, ergänzenden Deko-Objekten und der Beleuchtung. Das ist unser Stichwort, denn wir stehen mit Inspiration rund um das Thema Baumschmuck bereit:

  1. Weihnachtsbaum Kugeln
  2. Ein schlichter grüner Tannenbaum ist den meisten Haushalten zu Weihnachten vermutlich zu schlicht. Hier muss Schmuck her! Bei Christbaumkugeln gibt es nahezu keine Grenzen. Ob Kunststoff oder Glas, einfarbig oder bunt, schlicht oder ausgefallen – für jeden Geschmack ist mit Sicherheit etwas dabei. Jahr für Jahr kommen zu Weihnachten neue Farb- und Design-Trends auf, doch besonders beliebt bleiben die Klassiker in Rot und Gold, denn diese kommen nie aus der Mode. Doch eines haben alle Kugeln gemeinsam: Sie machen Tanne, Fichte und Co. erst zu einem Weihnachtsbaum, wie wir ihn uns vorstellen.
    Unser Tipp:
    Mixen Sie glänzende und matte Kugeln und verleihen Sie Ihrem Weihnachtsbaum so mehr Tiefe.
  3. Weihnachtsbaum Deko
  4. Ergänzend zu Weihnachtsbaumkugeln können Sie Ihren Baum auch mit weiteren Deko-Elementen schmücken. Wie wäre es zum Beispiel mit Anhängern in Stern- oder Tannenzapfenform? Auch Engel, Schneeflocken oder ausgefallene Motive finden sich in vielen Varianten. Lametta, Schleifen und Ketten vervollständigen einen prächtig geschmückten Tannenbaum. Unser Tipp: Mixen Sie verschiedene Materialien und Strukturen, das wertet den Gesamtlook zusätzlich auf.
  5. Weihnachtsbaum Lichterkette
  6. Last but not least: Was wäre ein Weihnachtsbaum ohne Beleuchtung? Gerade das sanfte Licht bringt den Baum und seinen Schmuck erst so richtig zum Funkeln und trägt wesentlich zur weihnachtlichen Atmosphäre bei. Früher wurde der Weihnachtsbaum noch mit echten Kerzen geschmückt, heute haben sich vor allem LED-Lichterketten durchgesetzt und das nicht nur aus Sicherheitsgründen: Viele der modernen Lichterketten sind in verschiedenen Farben und Weißtönen erhältlich und verfügen teilweise sogar über Effekte wie einen Blinkmodus oder lassen sich für die perfekte Atmosphäre dimmen.

Eines ist sicher: Der klassische, echte Weihnachtsbaum mit seinen duftenden Ästen und traditioneller Optik verbreitet sofort Weihnachtsstimmung. Doch auch ein künstlicher Weihnachtsbaum hat seine Vorzüge, vor allem, wenn es ums Schmücken und das Auf- und Abbauen geht. Wir erklären, welche Vorteile ein künstlicher Weihnachtsbaum haben kann und stellen Ihnen verschiedene Modelle vor: Von groß bis klein, mit oder ohne Lichterkette, für jeden Geschmack und Wunsch findet sich in unserem Shop das passende Modell.

Lade ...

Warum ein künstlicher Weihnachtsbaum?

Für viele Familien gehört ein echter Weihnachtsbaum einfach zum Weihnachtsfest dazu. Doch ein künstlicher Weihnachtsbaum hat durchaus einige Vorteile gegenüber seinem natürlichen Vorbild:

  1. Keine Nadeln, kein Dreck
  2. Für viele wohl einer der größten Vorteile des künstlichen Weihnachtsbaums: Im Gegensatz zu einem echten Weihnachtsbaum nadeln die Äste des künstlichen Pendants nicht. Dadurch sinkt auch die Gefahr, dass sich – vor allem kleine – Kinder an den herunterfallenden Nadeln verschlucken. Auch das künstliche Christbäume schwerer entflammbar sind als ihre natürlichen Verwandten, ist als wichtiger Sicherheitsaspekt und Pluspunkt zu vermerken.
  3. Lange Nutzungsdauer
  4. Ein hochwertiger und authentisch wirkender, künstlicher Tannenbaum ist sicherlich zunächst eine größere Investition, allerdings lässt er sich jedes Jahr zu Weihnachten aufs Neue aufstellen und nutzen. Im Durchschnitt hält ein künstlicher Weihnachtsbaum je nach Preiskategorie mindestens 5-8 Jahre.
  5. Einfacher Auf- und Abbau
  6. Die lange Suche nach dem perfekten Weihnachtsbaum und der aufwendige Transport gehören mit einem künstlichen Weihnachtsbaum endgültig der Vergangenheit an. Besonders für ältere oder körperlich eingeschränkte Menschen kann das Weihnachtsbaum-Shopping mit anschließendem Transport, Aufbau und Schmücken des Baums ziemlich kräftezehrend sein. Ein künstliches Modell hingegen, lässt sich mit seinem geringen Gewicht ganz einfach und unkompliziert aufbauen und nach dem Weihnachtsfest auch wieder abbauen und platzsparend bis zum nächsten Jahr verstauen.
  7. Natürliches Aussehen
  8. Heutzutage sind hochwertige, künstliche Tannenbäume kaum mehr von echten Bäumen zu unterscheiden. Grund ist ein enormer Qualitätssprung bei den verwendeten Kunststoffen. Zudem verfügen viele Modelle über biegbare Äste, so können Sie Ihrem Baum die Form geben, die Sie sich wünschen. Unser Tipp: Auch auf den typischen Geruch eines Weihnachtsbaumes müssen Sie nicht verzichten, denn dafür gibt es bereits allerhand Raumsprays und Duftöle, die den Wald- und Tannenduft nachahmen und so die Weihnachtsstimmung komplettieren.

Die Vorteile eines künstlichen Modells sind durchaus überzeugend. Doch nun stellt sich die wichtigste Frage: Kann ein künstlicher Weihnachtsbaum die weihnachtliche Stimmung genauso transportieren wie ein echter? Unsere Antwort lautet ganz klar: Ja! Bei mygardenhome erhalten Sie verschiedenste Modelle künstlicher Weihnachtsbäume, die definitiv mit einem echten Exemplar mithalten können:

  1. Künstlicher Weihnachtsbaum ohne Dekoration
  2. Hierunter fallen alle Bäume ohne Deko, Schneedetails oder Beleuchtung. Diese Modelle lassen sich ganz individuell nach Ihren Wünschen schmücken und dekorieren, aber zumindest der aufwendige Transport eines echten Weihnachtsbaumes entfällt schon einmal.
  3. Künstlicher Weihnachtsbaum mit Beleuchtung
  4. In unserem Shop finden Sie zudem Modelle, die bereits mit LED-Lichtern ausgestattet sind. Je nach Modell können Sie die Lichter steuern und beispielsweise zwischen warmem oder kaltem Weiß wählen, buntes Licht auswählen oder den Blinkmodus aktivieren. Jetzt fehlen nur noch die Christbaumkugeln und fertig.
  5. Künstlicher Weihnachtsbaum mit Schnee
  6. Eine weitere Möglichkeit sind Modelle mit dekorativem Kunstschnee. Diese Modelle sind absolute Hingucker und verbreiten sofort Winter- und Weihnachtsstimmung. Künstliche Tannenbäume erhalten Sie sowohl mit als auch ohne Beleuchtung.
  7. Kleiner Weihnachtsbaum oder imposante Größe?
  8. Von kleinen Weihnachtsbäumen mit einer Höhe von 90 cm über mittelgroße Bäume mit 150 cm Höhe hin zu imposanten Modellen mit bis zu 210 cm Höhe – in unserem Shop finden Sie garantiert das passende Modell für Ihr Platzangebot und Ihre Anforderungen.

Fazit

Ob künstlich oder echt, da scheiden sich sicherlich die Geister. Für viele Familien gehört es zur weihnachtlichen Tradition, gemeinsam den perfekten Baum auszusuchen, ihn aufzustellen und zu schmücken. Klar ist: Künstliche Weihnachtsbäume sind eine praktische und immer beliebtere Alternative zum klassischen Weihnachtsbaum. Heutige Modelle überzeugen vor allem durch eine oftmals täuschend echte Optik, ein geringes Gewicht, den einfachen Transport sowie einen unkomplizierten Auf- und Abbau. Ein weiterer Vorteil ist, dass künstliche Bäume nicht nadeln. Der alljährliche Wohnungsputz nach dem Abbau des Baums und ständiges Staubsaugen entfallen.

Sie sind auf der Suche nach dem perfekten Weihnachtsbaum?
Dann sind diese Angebote auch etwas für Sie:

Lade ...

Der Brauch, einen Weihachtsbaum aufzustellen, hat vermutlich einen heidnischen Ursprung. Ein bunt und prachtvoll geschmückter Baum sollte böse Geister aus dem Haus fernhalten. Im Laufe des 19. Jahrhunderts wurde der Weihnachtsbaum dann weltweit zum Symbol des Weihnachtsfests.
Beim Preis für einen künstlichen Weihnachtsbaum kommt es ganz auf Qualität und Größe des Wunschmodells an. Kleine Modelle gibt es bereits ab 50 Euro. Soll es ein größeres, bereits mit LED-Lichterkette ausgestattetes Modell sein, müssen Sie mit etwa 100 Euro aufwärts rechnen.
Bei mygardenhome.de finden Sie eine große Auswahl künstlicher, naturgetreuer Weihnachtsbäume. Von kleinen Modellen mit einer Höhe von 90 cm bis hin zu großen, imposanten Bäumen mit 210 cm. Auch Modelle mit integrierter Beleuchtung oder dekorativem Kunstschnee finden Sie in unserem Shop.
Künstliche Weihnachtsbäume haben einige Vorteile: Sie nadeln nicht, sind leicht zu transportieren sowie auf- und abzubauen. Bei all dem sind sie optisch häufig nicht von einem echten Baum zu unterscheiden. Qualitativ hochwertige Modelle lassen sich außerdem mindestens 5-8 Jahre lang nutzen. Modelle mit integrierter Beleuchtung oder Schneedekor sorgen zudem sofort für eine weihnachtliche Stimmung und erleichtern das Schmücken.
Künstliche Bäume nadeln nicht, sind schnell auf- und wieder abgebaut und oftmals kaum von einem echten Weihnachtsbaum zu unterscheiden. Zudem lassen sich qualitativ hochwertige Modelle mindestens 5-8 Jahre lang nutzen. Modelle mit integrierter Beleuchtung oder Schneedekor sorgen zudem sofort für eine weihnachtliche Stimmung und erleichtern das Schmücken.
Klassischerweise kommen vor allem Tannen, Fichten und Kiefern als Weihnachtsbäume zum Einsatz. Die Nordmanntanne ist hier ganz klar der Liebling unter den Weihnachtsbäumen und überzeugt vor allem mit seinen dunkelgrünen, weichen Zweigen sowie der langen Lebensdauer. Die Kiefer weist eine ähnlich lange Lebensdauer auf, jedoch lassen sich die wild wachsenden Zweige eher schwierig schmücken. Gleiches gilt für die dünnen, buschigen Zweige der Fichte. Zudem empfehlen wir, den Baum aufgrund seiner kurzen Lebensdauer erst kurz vor Heiligabend aufzustellen und zu schmücken.