Gartenhäuser in der Größe 3x4 m bieten ausreichend Platz, um all Ihre Möbel, Gartenutensilien und -geräte sicher und geschützt vor Wettereinflüssen zu verstauen. Gartenhäuser dienen jedoch nicht nur als Unterbringung für diverse Gegenstände, sondern können als Variante mit Fenstern auch als gemütlicher Rückzugsort zum Lesen, gemütlichen Beisammensein und Entspannen genutzt werden.

Kaufen Sie Ihr Gartenhaus jetzt online bei mygardenhome.

6 Artikel

Gartenhaus 3x4 m: Geräteschuppen und Rückzugsort

Gartenhäuser mit einer Grundfläche von 3x4 m überzeugen vor allen Dingen mit ihrer Geräumigkeit. Hier findet sich nicht nur jede Menge Platz für Gartenmöbel und -geräte, sondern auch für kleine Gartenpartys zu allen Jahreszeiten. Ob an lauen Sommerabenden oder windigen Herbsttagen: Im Inneren kann man sich jede Saison gemütlich machen. Damit geben die Gartenhäuser sowohl tolle Veranstaltungsorte als auch praktische Geräteschuppen ab.

Die formschönen Satteldächer fügen sich nicht nur harmonisch in jeden Garten, sondern sorgen auch für ein trockenes Innenleben der Gartenhäuser. Im Gegensatz zu einem Pultdach, bieten die Dächer deutlich weniger Angriffsfläche für Regen und Schnee und sorgen für eine verlässliche Abdichtung. Zudem heizen sich Räume unter Pultdächern im Sommer deutlich stärker auf, sodass dort auf eine besonders gute Dämmung geachtet werden sollte.

Tipp:
Ausführliche Infos zu Flachdächern, Satteldächern und Pultdächern finden Sie in unserem Ratgeber zu dem Thema „Gartenhaus Dachformen“.

Im Sortiment von mygardenhome finden Sie mit den Premium-Marken Lifetime und Lasita Maja zwei Hersteller, die sich auf ihre jeweiligen Materialien, Kunststoff und Holz, spezialisiert haben. So finden Sie genau das passende Gartenhaus für Ihren Garten.

Vorteile des 3x4 m Gartenhauses im Überblick:
  • geräumige Konstruktion
  • in Holz und Kunststoff erhältlich
  • vielseitig nutzbar
  • mit praktischem Satteldach
  • passendes Zubehör erhältlich
Lifetime Residenz Lifetime Residenz

Lasita Maja: gemütliche Gartenhäuser aus Holz

Die Gartenhäuser von Lasita Maja strahlen mit ihrem naturbelassenen Holz Ruhe und Gemütlichkeit aus, überzeugen aber auch mit ihren praktischen Eigenschaften – eine echte Bereicherung für jeden Garten. Die Massivholzkonstruktion aus rund 40 mm dickem, nachhaltig produziertem Fichtenholz, ist besonders stabil und widerstandsfähig. Das Dach aus 18 mm starken Federbrettern ist optimal abgedichtet und trotzt mühelos auch widrigstem Wetter. Zudem gewährt Lasita Maja als namhafter Produzent 5 Jahre Herstellergarantie auf seine Gartenhäuser.

Tipp:
Ausführliche Infos zu den unterschiedlichen Materialien der Häuser finden Sie in unserem Ratgeber zu dem Thema „Gerätehaus aus Kunststoff, Holz oder Metall?“.

Lifetime: praktische Kunststoff-Gerätehäuser

Die hochwertigen Kunststoff-Konstruktionen von Lifetime eignen sich ideal zur Nutzung als Gerätehaus. Das Innere bietet nicht nur jede Menge Stauraum, sondern ist mit passenden Eckregalen und Werkzeughalteleisten an den Wänden individuell ergänzbar. So ist das Gartenhaus im Handumdrehen aufgeräumt und bleibt langfristig ordentlich. Zahlreiche Lichteinlässe gewährleisten, dass Sie im Gartenhaus jederzeit alles im Blick haben und bei natürlichem Licht arbeiten können. Für ein komfortables Verstauen sorgen die großzügigen Türen, die sich weit öffnen lassen, sodass Rasenmäher, Bänke oder Gartenboxen problemlos hindurch passen.

Die Wände des Gerätehauses bestehen aus metallverstärktem HDPE-Kunststoff (Hart-Polyethylen). Sowohl Dach als auch Seitenteile sind aus doppelwandigem Kunststoff mit einer Wandstärke von 26 mm gefertigt, sodass die Modelle auch widrigen Temperaturen und hohen Schneelasten trotzen.

Wählen Sie jetzt bei mygardenhome Ihr geräumiges Gartenhaus von 3x4 m online aus und bestellen Sie es bequem zu sich nach Hause.

Sie sind auf der Suche nach dem perfekten Gartenhaus?
Dann sind diese Angebote auch etwas für Sie:


Fichte, Lärche, Kiefer und Douglasie eignen sich am besten. Kiefer, Fichte und Lärche zählen zu den Weichhölzern, wachsen schnell und sind daher preiswert.

Sollte das Budget nicht so eine große Rolle spielen, können Sie auch gerne Harthölzer verwenden wie Douglasie, Buche oder Eiche. Diese sind beispielsweise robuster und wesentlich beständiger als Kiefer, Fichte und Lärche.

Die Antwort hängt von den Bauvorschriften des jeweiligen Bundeslandes sowie u. a. vom entsprechenden Bebauungsplan ab. Während Sie in Bayern ein Gerätehaus mit einer Größe von maximal 75 Kubikmetern errichten können, sind in Berlin maximal 10 Quadratmeter als Grundfläche erlaubt.

Generell gilt: Halten Sie die Vorgaben zur Bauordnung und Grenzbebauung sowie alle erforderlichen Abstände ein, können Sie mindestens einen einstöckigen Geräteschuppen mit einer Grundfläche von 10 Quadratmetern ohne Baugenehmigung errichten.

Wichtig: Besprechen Sie sich vorher mit Ihren Nachbarn, um den nachbarschaftlichen Frieden zu erhalten.

Je nach Untergrund und Hausgröße ist eine Betonplatte, ein Streifenfundament oder ein Punktfundament erforderlich.

Das Plattenfundament und das Streifenfundament sind mit ca. 30 € pro Quadratmeter die teurere Variante, da Sie dafür am meisten Material benötigen.

Wenn Sie das Gartenhaus oder den Geräteschuppen direkt an die Grundstücksgrenze setzen möchten, darf das Gebäude nicht höher als drei Meter und nicht länger als neun Meter je Grenze lang sein. Bei davon abweichenden Abmessungen benötigen Sie eine Baugenehmigung.

Beachten Sie generell die Bauvorschriften des jeweiligen Bundeslandes sowie ggf. der örtlichen Gemeinde.

Achten Sie immer auf den richtigen Holzschutz, zum einen gibt es den konstruktiven und zum anderen den chemischen Holzschutz.

Zum konstruktiven Holzschutz zählen:

  • Große Dachüberstände
  • Eine Absperrbahn zwischen Gartenhaus und Fundament verhindert aufsteigende Feuchtigkeit.
  • Ein Kiesstreifen rund um das Gerätehaus bricht die Regentropfen. Sollte das Wasser ungebrochen vom Boden auf das Holz spritzen, wird die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass mit dem Wasser auch Schmutz am Holz haften bleibt. Damit wird die Imprägnierung des Holzes an diesen Stellen angegriffen.

Zum anderen gibt es den chemischen Holzschutz, wozu die Imprägnierung und Lasierung zählen.

TIPP: Achten Sie darauf, dass die Imprägnierung Bläueschutz und einen Schutz gegen Insekten und Pilzbefall enthält, damit Ihr Gerätehaus nicht von den Parasiten angegriffen wird.

Unter Fachmännern sagt man, der Schutzanstrich sollte ca. alle 2 Jahre erneuert werden.

Wenn die alte Schutzschicht bereits komplett abgetragen sein sollte, lohnt es sich alles einmal abzuschleifen und mit der Grundierung den Holzschutz wieder neu aufzutragen.

Sollten Sie Ihr Gartenhaus unbehandelt der Witterung aussetzen, müssen Sie damit rechnen, dass Ihr Gartenhaus die Form verliert, schimmelt, aufquillt und sich die Farbe unschön verändert.

Ob eine Baugenehmigung für unsere Artikel erforderlich ist, ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich und hängt u. a. vom jeweiligen Bebauungsplan ab.

Bitte sprechen Sie zur Sicherheit mit Ihrer örtlichen Baubehörde, um zu erfahren, ab wann Sie einen Bauantrag stellen müssen.

Ein Gartenhaus oder Geräteschuppen können Sie ohne Baugenehmigung direkt an die Grenze Ihres Grundstücks bauen, wenn die Wandhöhe maximal drei Meter sowie die Seitenlänge des Gebäudes maximal neun Meter je Grenze beträgt.

Beachten Sie aber auch hierbei örtliche Vorschriften, die von der Regelung abweichen können, und besprechen Sie den Bau sicherheitshalber frühzeitig mit Ihren Nachbarn.