8 Artikel

Überwinterung

Kein Wegwerfen der Pflanzen, kein teures Einwintern beim Gärtner, kein Bangen mehr um wertvolle Kübelpflanzen! Der Florino ist die ideale Lösung für den ambitionierten Pflanzenfreund. Noch nie war die Über­winterung von wertvollen Kübelpflanzen so einfach!

Ob Mediterranenfreund, Fuch­siensammler oder Kräutertopf-Genießer – bislang war das jährliche herbstliche Abschied­nehmen von Pflanzen in Am­peln, Kübeln und Kästen für Pflanzen­liebhaber mit Hoffen und Bangen verbunden: Wie gut kommen sie wohl dieses Mal über den Winter? Jetzt Überwintern die Pflanzen sicher – im Florino!

Florino heißt: Optimale Pflanzenüberwinterung unter kontrollierten, sicheren Bedingungen im Freiland. Kein mühevolles Einräumen in Keller oder Garage. Keine Überwinterungskosten beim Gärtner. Immer alles transparent im Blick.

Der Florino ist ein gut isoliertes Gewächshaus aus sehr dicker, stabiler Spezial-PVC-Folie mit isoliertem Boden. Die Bodenmatte wird per Reißverschluss mit der Hülle verbunden. So ergibt sich ein geschlossener Raum mit guter Isolierung. Für die Sommerfunktion ist der Florino auch ohne Bodenmatte verwendbar.

Der Florino als Frühbeet – und Ihre Jungpflanzen wachsen und gedeihen!

Das Frühbeet dient der frühen Anzucht Ihrer Pflanzen und zur Aufbewahrung von Wintergemüse. Der Florino bietet Ihren Jungpflanzen dabei Wärme und Schutz.

Das Lüften ist dank der eingebauten Lüftungs­öffnung und den zwei großen Türen kein Problem. Die Temperatur sollte 22-25° nicht übersteigen. Einen passenden thermostatgesteuerten Lüfter haben wir zusätzlich im Programm.

Florino – auch ideal für die Tomaten-Aufzucht

Tomaten aus dem eigenen Garten schmecken einfach wesentlich intensiver und besser als gekaufte. Im Florino wachsen Ihre Tomaten unter idealen klimatischen Bedingungen heran. Sie können Ihre Tomaten sogar bis zur Ernte im Florino lassen. Seine Höhe bietet auch größeren Pflanzen problemlos Platz – und der UV-Schutz der Spezial­folie sorgt dafür, dass Ihre Pflanzen im Sommer nicht verbrennen!

Ihre Vorteile mit Florino:

  • Aus doppellagiger PVC-Spezialfolie
  • Mit Metallgestänge
  • Inklusive isolierter Bodenmatte
  • Kein Wegwerfen der Pflanzen
  • Kein teures Einwintern beim Gärtner
  • Sie müssen keine ganze Orangerie anbauen
  • Zwei ebenerdige Eingänge für optimales Befüllen

Sie sind auf der Suche nach dem perfekten Gewächshaus?
Dann sind diese Angebote auch etwas für Sie:

Bringen Sie die Styroporplatten auf einem sauberen und trockenen Untergrund mit einem geeigneten Klebstoff an.

Achten Sie dabei darauf, dass die Platten fest aneinanderstoßen und Stoß- und Lagerfugen frei von Kleber bleiben. Eine zweite Reihe Styroporplatten darüber bringen Sie am besten mit Versatz an.

Dies ist grundsätzlich möglich, jedoch nur bei Foliengewächshäusern zu empfehlen. Alle anderen Häuser sind nicht dazu vorgesehen, abgebaut zu werden.

Sie leiden, wie jedes andere Möbelstück auch, durch häufigen Ab- und Aufbau.

Die Gewächshausheizung sollte möglichst immer in Betrieb sein – aufgrund des Thermostats schaltet sie sich ja ohnehin nur dann an, wenn die Temperatur zu stark sinkt.

Ein integrierter Frostwächter sorgt beim frostfreien Kalthaus für die erforderliche Mindesttemperatur.

Die ideale Temperatur im Gewächshaus liegt zwischen 15 und 24 Grad Celsius. Allerdings haben verschieden Pflanzen auch verschiedene Wohlfühltemperaturen. Achten Sie beim Kauf Ihrer Pflanzen immer darauf, bei welcher Temperatur sie am besten wachsen.

Allgemein kann man aber Folgendes festhalten:

  • mehr als 40° Celsius: Dauerhafte Schäden an den Pflanzen
  • mehr als 28° Celsius: Wachstum verlangsamt sich, Photosynthese hört auf
  • weniger als 10° Celsius: Das Wachstum der Pflanzen stoppt
  • weniger als 0° Celsius: Die meisten Pflanzen erfrieren

TIPP: Installieren Sie ein Thermometer auf Höhe der Pflanzen und am besten im Schatten. Somit haben Sie die Temperatur immer im Blick.

Wer Wärme zuverlässig im Gewächshaus speichern möchte, benötigt eine effektive Isolierung.

Darüber hinaus sollten Sie Ihr Gewächshaus regelmäßig auf Undichten prüfen, durch die Wärme entweichen kann. Diese sollten Sie mit Silikon abdichten.

Alle Gewächshäuser, die Sie am Boden mit einem Fundament verankern müssen, sind winterfest. Die Foliengewächshäuser dagegen sind lediglich für den saisonalen Gebrauch geeignet.

Bitte demontieren Sie die Folie des Gewächshauses vor dem ersten Frost, damit diese nicht porös wird.

Wenn Sie ein Kalthaus haben, benötigen Sie keine Heizung.

Bei jeder anderen Gewächshausart ist es ratsam, sich ganzjährig eine Heizung zu installieren, um bei Temperaturschwankungen kurzfristig reagieren zu können.

Mit wie viel Folie Sie Ihr Gewächshaus isolieren müssen, hängt von der Größe Ihres Gewächshauses ab. Sie haben einen Mindestmaterialbedarf, der der Gewächshausoberfläche entspricht.

Hinzukommt ein gewisser Verschnitt und Überlappungen der Folienbahnen, um Wärmebrücken zu vermeiden.