Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Holz-Gerätehaus von mygardenhome

In Ihrem Holz-Gerätehaus von mygardenhome stellen Sie nicht nur Gartenmöbel und Gartengeräte wie Ihren Rasenmäher sicher und trocken unter. Sie können das Gartenhaus ebenso als Hobbyraum nutzen oder sich Ihren persönlichen Ort zum Entspannen einrichten. Gleichzeitig profitieren Sie von der natürlichen Optik des Holzes, mit der sich das Gerätehaus harmonisch in Ihren Garten einfügt.
 

Gartenhaus: Welches Holz eignet sich?

Ein Geräteschuppen aus Holz ist eine gute Wahl und bietet viele Vorteile: Holz als ökologischer Baustoff weist eine hohe Wärmedämmung auf, ist robust sowie belastbar und lässt sich auf Wunsch in jeder individuellen Farbe streichen. Doch welches Holz eignet sich für ein Gartenhaus? Holz passt sich der Luftfeuchtigkeit an, indem es Feuchtigkeit aufnimmt oder abgibt. Dementsprechend ändert sich das Volumen des Holzes je nach Wetter. Damit Statik und Haltbarkeit des Gartenhauses lange von der Witterung unbeeinträchtigt bleiben, ist qualitativ hochwertiges Holz eine sinnvolle Investition. Fichtenholz, das in den kälteren Breiten Nordeuropas wächst und dank seines langsamen Wuchses solide Qualität hat, eignet sich beispielsweise als Baumaterial für ein Holz-Gerätehaus. Bei mygardenhome erhalten Sie Gerätehäuser in hochwertiger Holzqualität von den renommierten Herstellern Outdoor Life Products sowie Weka.
 

Stabile Holz-Gerätehäuser von Outdoor Life Products

Die robusten Gartenhäuser aus Holz von Outdoor Life Products bieten viel Stauraum für Ihre Gartengeräte, Gartenmöbel und Polsterauflagen. Je nach Modell mit Sattel- oder Flachdach ausgestattet, bleibt im Geräteschuppen jedes Utensil trocken und witterungsgeschützt. Das hochwertige Fichtenholz ist mit Nut und Feder solide verarbeitet sowie passgenau zugeschnitten. Dank praktischer Stapelbaumethode lassen sich die Holzbauteile des Gerätehauses leicht miteinander verbinden. Ohne Spezialwerkzeuge bauen Sie Ihr Holz-Gerätehaus mithilfe der mitgelieferten Aufbauanleitung inklusive eindeutiger Bebilderung schnell und einfach auf. Alle Holz-Gerätehäuser von Outdoor Life Products haben eine Wandstärke von mindestens 13 cm sowie einen soliden Fußboden, der im Lieferumfang enthalten ist.

Ihre Vorteile mit Outdoor Life Products:
  • Aus nordeuropäischer Fichte mit mindestens 13 mm Wandstärke
  • Sorgfältig gehobeltes Material
  • Türen mit Zylinderschloss oder Aufsatzschloss
  • Inklusive Fußboden
  • Mit Dachpappe oder PVC-Folie am Dach
  • Aufbau in Stapelbauweise
  • Große Türen mit mindestens 170 cm Durchgangshöhe
  • Nachträglich erweiterbar
 

Robuste Holz-Gerätehäuser von Weka

Weka Holz-Gerätehäuser sind mit massivem Boden ausgestattet und lassen sich aus passgenauen Blockbohlen schnell und einfach zusammenbauen. Die Blockbohlen aus gehobeltem Massivholz haben je nach Modell eine Wandstärke von 16 oder 19 mm. Bei den robusten Massivholzdächern der Gartenhäuser haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Dach-Formen wie dem Satteldach, Pultdach oder Flachdach. Die Fenster mit Dreh-Kippbeschlag sowie die Rahmentüren mit sicherem Profilzylinderschloss machen das Haus zu einem praktischen Blickfang in Ihrem Garten.

Ihre Vorteile mit Weka:
  • Hergestellt aus Massivholz
  • Sorgfältig gehobeltes Material
  • Inklusive massivem Holzboden aus Nut- und Federbrettern
  • Aufbau nach moderner Blockbohlenbauweise
  • Rahmentüren sind extrem stabil und abschließbar
  • Mit Bitumen-Dachbelag als Ersteindeckung
  • UV-beständig
 

Gerätehaus aus Holz bei mygardenhome kaufen

Mit einem Gerätehaus aus Holz von mygardenhome holen Sie sich praktischen Stauraum sowie einen optischen Blickfang in den eigenen Garten. Stellen Sie Gartengeräte wie Rasenmäher und Co sicher und trocken unter oder genießen Sie die natürliche Atmosphäre des Gartenhauses bei entspanntem Miteinander. Bei mygardenhome erhalten Sie hochwertige Holz-Gerätehäuser von Outdoor Life Products und Weka – Gleich bestellen und von schneller Lieferung und kostenfreiem Versand profitieren!


Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen unter +49 (0) 6571 9511-777 oder per E-Mail an info@mygardenhome.de zur Verfügung

Ihr mygardenhome.de Team

Achten Sie immer auf den richtigen Holzschutz, zum einen gibt es den konstruktiven und zum anderen den chemischen Holzschutz. Zum konstruktiven Holzschutz zählen: Große Dachüberstände Eine Absperrbahn zwischen Gartenhaus und Fundament verhindert aufsteigende Feuchtigkeit. Ein Kiesstreifen rund um das Gerätehaus bricht die Regentropfen. Sollte das Wasser ungebrochen vom Boden auf das Holz spritzen, wird die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass mit dem Wasser auch Schmutz am Holz haften bleibt. Damit wird die Imprägnierung des Holzes an diesen Stellen angegriffen. Zum anderen gibt es den chemischen Holzschutz, wozu die Imprägnierung und Lasierung zählen. TIPP: Achten Sie darauf, dass die Imprägnierung Bläueschutz und einen Schutz gegen Insekten und Pilzbefall enthält, damit Ihr Gerätehaus nicht von den Parasiten angegriffen wird. Unter Fachmännern sagt man, der Schutzanstrich sollte ca. alle 2 Jahre erneuert werden. Wenn die alte Schutzschicht bereits komplett abgetragen sein sollte, lohnt es sich alles einmal abzuschleifen und mit der Grundierung den Holzschutz wieder neu aufzutragen. Sollten Sie Ihr Gartenhaus unbehandelt der Witterung aussetzen, müssen Sie damit rechnen, dass Ihr Gartenhaus die Form verliert, schimmelt, aufquillt und sich die Farbe unschön verändert.
Fichte, Lärche, Kiefer und Douglasie eignen sich am besten. Kiefer, Fichte und Lärche zählen zu den Weichhölzern, wachsen schnell und sind daher preiswert. Sollte das Budget nicht so eine große Rolle spielen, können Sie auch gerne Harthölzer verwenden wie Douglasie, Buche oder Eiche. Diese sind beispielsweise robuster und wesentlich beständiger als Kiefer, Fichte und Lärche.
Je nach Untergrund und Hausgröße ist eine Betonplatte, ein Streifenfundament oder ein Punktfundament erforderlich. Das Plattenfundament und das Streifenfundament sind mit ca. 30 € pro Quadratmeter die teurere Variante, da Sie dafür am meisten Material benötigen.
Sollten Sie keine Scheu vor körperlicher Arbeit haben, dann ist es keine große Aufgabe das Fundament des Gartenhauses selbst zu errichten. Das Material und die Maschinen lassen sich im Baumarkt besorgen. Das nötige Grundwissen können Sie sich bei uns aneignen. Je nach Art und Größe kann es eine Arbeitserleichterung sein, eine Baufirma das Fundament errichten zu lassen.
Wir empfehlen Ihnen, Ihr Fundament vor dem Zusammenbau des Gerätehauses zu errichten. Dazu eignen sich die Monate Mai bis Oktober, in denen keine stärkeren Fröste zu erwarten sind.
Aufenthaltsräume sind Räume, die nicht nur für den vorübergehenden Aufenthalt von Menschen bestimmt oder geeignet sind. Wenn Sie im Garten ein Gartenhaus mit Feuerstätte oder Toilette planen, brauchen Sie in allen Bundesländern eine Baugenehmigung. Denn: Genehmigungspflichtig sind i. d. R. Räume, die als Aufenthaltsraum geeignet sind.
Ohne ein solides Fundament geht es nicht – es sorgt immer für einen sicheren und verlässlichen Halt der Wände und des gesamten Hauses. Schließlich sorgt ein gut geplantes Fundament für eine lange Nutzung des neu errichteten Gebäudes.
Wenn Sie das Gartenhaus oder den Geräteschuppen direkt an die Grundstücksgrenze setzen möchten, darf das Gebäude nicht höher als drei Meter und nicht länger als neun Meter je Grenze lang sein. Bei davon abweichenden Abmessungen benötigen Sie eine Baugenehmigung. Beachten Sie generell die Bauvorschriften des jeweiligen Bundeslandes sowie ggf. der örtlichen Gemeinde.
Ein Gartenhaus oder Geräteschuppen können Sie ohne Baugenehmigung direkt an die Grenze Ihres Grundstücks bauen, wenn die Wandhöhe maximal drei Meter sowie die Seitenlänge des Gebäudes maximal neun Meter je Grenze beträgt. Beachten Sie aber auch hierbei örtliche Vorschriften, die von der Regelung abweichen können, und besprechen Sie den Bau sicherheitshalber frühzeitig mit Ihren Nachbarn.
KUNDENSUPPORT