mygardenhome.de c/o 50NRTH GmbH erstellt auf dieser Webseite pseudonyme Nutzerprofile auf Basis Ihres Online-Nutzungsverhaltens und nutzt dazu Cookies. Dieses Profil ermöglicht es uns, unser Angebot und unsere Werbung auf Partnerseiten an Ihre persönlichen Bedürfnisse anzupassen, sodass für Sie relevante Produkte angezeigt und uninteressante Angebote ausgeblendet werden. Die Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und Sie können jederzeit von Ihren Betroffenenrechten Gebrauch machen. Wenn Sie dies nicht möchten, können Sie hier widersprechen. Wenn Sie unsicher sind, finden Sie hier die gesamten Datenschutzhinweise.
Ganz gleich ob Sie als ambitionierter Hobbygärtner von einem eigenen Gewächshaus träumen oder sich einen günstigen Wintergarten wünschen: Mit den Anlehngewächshäusern von mygardenhome treffen Sie immer eine gute Wahl – sowohl für sich als auch für Ihre Pflanzen. Bei mygardenhome können Sie Anlehngewächshäuser für Ihren Garten bequem online bestellen und unseren besonderen Service genießen. Denn der Versand erfolgt kostenlos. Erfahren Sie mehr über unser Sortiment und die Vorteile von Anlehngewächshäusern.

Anlehngewächshäuser in Markenqualität

Auch im Bereich Anlehngewächshäuser setzt mygardenhome auf die Qualität von Markenherstellern. Die Gewächshäuser des breiten Angebotes stammen von den Qualitätsherstellern Rion sowie ACD und bestehen aus unterschiedlichen Materialien. Dabei setzen die Anlehngewächshäuser des Herstellers Rion auf Kunststoff. Sie zeichnen sich nicht nur durch eine edle Optik aus, sondern punkten auch mit ihrem praktischen Stecksystem. Durch ihre modulare Konstruktion lassen sich die Anlehnhäuser zu späterem Zeitpunkt erweitern.

Im Kontrast dazu bestehen die ACD-Gewächshäuser aus rostresistentem Aluminium. Durch den Einsatz von Sicherheitsglas trotzen Ihre Pflanzen im wärmeisolierten Gewächshaus Wind sowie Regen. Gleichzeitig zeichnet sich das Glas der Modelle durch eine hohe Lichtdurchlässigkeit aus. Die stabilen Anlehngewächshäuser von ACD bestechen neben ihrer praktischen Verglasung zudem durch ihre moderne Optik. Große Türen verschaffen Ihnen sogar mit großen Gartengeräten einfachen Zugang. Ganz gleich, für welchen Hersteller Sie sich entscheiden: Die Modelle beider Marken sind einfach zu montieren und zeichnen sich durch lange Herstellergarantien aus. Ob die Gewächshäuser ein Fundament benötigen, erfahren Sie bei den Artikeleigenschaften.

Vorteile von Anlehngewächshäusern

Die Vorteile von Anlehngewächshäusern sind vielfältig. Die Gewächshäuser zum Anlehnen an die Hauswand:
 
  • ermöglichen den heimischen Anbau von Nahrungsmitteln – ohne Pestizide und Schadstoffe.
  • bieten empfindlichen Jungpflanzen eine geschützte Umgebung.
  • sorgen dank der regulierten Wärmezufuhr für ein geeignetes Klima für Pflanzen.
  • lassen sich zum Wintergarten oder Gerätelager umfunktionieren.

Gegenüber freistehenden Modellen benötigen die Gewächshäuser zum Anlehnen an die Wand weniger Platz. Die direkte Anlehnung ans Haus ist zudem praktisch und verleiht dem Gewächshaus Stabilität. Produkte mit geringer Tiefe lassen sich zudem nicht nur im Garten einsetzen.
Bei den platzsparenden Anlehngewächshäusern können Sie auch den Balkon oder die Terrasse als Standort wählen.


  Kundenbilder:
Rion Kunststoff Gewaechshaus und Anlehnhaus Sun Room mit Antenne
Rion Kunststoff Gewaechshaus und Anlehnhaus Sun Room bei Sonnenschein
 
Rion Kunststoff Gewaechshaus und Anlehnhaus Sun Room bei Regen
Rion Kunststoff Gewaechshaus und Anlehnhaus Sun Room auf dem Balkon

Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen unter +49 (0) 6571 9511-777 oder per E-Mail an info@mygardenhome.de zur Verfügung

Ihr mygardenhome.de Team


Eine Gewächshaus-Isolierung verhindert, dass die Temperaturen im Gewächshaus in kalten Monaten zu tief sinkt und Ihre Pflanzen beschädigt.

Dadurch senkt die Isolierung auch den Heizbedarf und die damit einhergehenden Heizkosten.

Dies ist grundsätzlich möglich, jedoch nur bei Foliengewächshäusern zu empfehlen. Alle anderen Häuser sind nicht dazu vorgesehen, abgebaut zu werden.

Sie leiden, wie jedes andere Möbelstück auch, durch häufigen Ab- und Aufbau.

Wenn das Ihr erstes Gewächshaus-Jahr wird, dann wollen Sie vor allem Erfolge sehen.

Besonders einfach und pflegeleicht sind zum Beispiel Möhren, Radieschen und verschiedene Salate. Diese Pflanzen gedeihen auch bei weniger erfahrenen Gärtnern.

Welcher Standort am besten geeignet ist, hängt von der Bepflanzung ab.

Grundsätzlich sollte aber die Lichtausbeute groß sein, wenig Wind gehen und ein gewisser Abstand zu hohen Bäumen, Gebäuden und Hängen gewahrt werden.

Damit der Ertrag Ihrer Pflanzen nicht durch Naturgewalten oder technische Fehler bei der Heizung oder Belüftung beeinflusst wird, können Sie Ihr Gewächshaus gegen diese Schäden versichern. Wenn Sie wertvolle Pflanzen im Gewächshaus untergebracht haben, ist darüber hinaus eine Versicherung für Ihre Pflanzen ratsam.

Haben Sie für Ihr Wohnhaus eine Wohngebäudeversicherung gegen Feuer, Sturm oder Hagel abgeschlossen, ist in der zusätzlich abgeschlossenen Glasversicherung meist auch Ihr Gewächshaus mit abgedeckt. Fragen Sie dazu am besten Ihren Versicherungsvertreter.

Der Einbau eines automatischen Fensteröffners ist bei allen Gewächshäusern von ACD, Palram und Rion möglich.

Diese sind jedoch nicht immer im Lieferumfang enthalten und müssen separat erworben werden.

Die ideale Temperatur im Gewächshaus liegt zwischen 15 und 24 Grad Celsius. Allerdings haben verschieden Pflanzen auch verschiedene Wohlfühltemperaturen. Achten Sie beim Kauf Ihrer Pflanzen immer darauf, bei welcher Temperatur sie am besten wachsen.

Allgemein kann man aber Folgendes festhalten:

  • mehr als 40° Celsius: Dauerhafte Schäden an den Pflanzen
  • mehr als 28° Celsius: Wachstum verlangsamt sich, Photosynthese hört auf
  • weniger als 10° Celsius: Das Wachstum der Pflanzen stoppt
  • weniger als 0° Celsius: Die meisten Pflanzen erfrieren

TIPP: Installieren Sie ein Thermometer auf Höhe der Pflanzen und am besten im Schatten. Somit haben Sie die Temperatur immer im Blick.

Wer Wärme zuverlässig im Gewächshaus speichern möchte, benötigt eine effektive Isolierung.

Darüber hinaus sollten Sie Ihr Gewächshaus regelmäßig auf Undichten prüfen, durch die Wärme entweichen kann. Diese sollten Sie mit Silikon abdichten.

Alle Gewächshäuser, die Sie am Boden mit einem Fundament verankern müssen, sind winterfest. Die Foliengewächshäuser dagegen sind lediglich für den saisonalen Gebrauch geeignet.

Bitte demontieren Sie die Folie des Gewächshauses vor dem ersten Frost, damit diese nicht porös wird.

Wenn Sie Ihr Gewächshaus nicht mit einem automatischen Belüftungssystem ausgestattet haben, stellt sich natürlich die Frage, wann Sie Ihr Gewächshaus überhaupt lüften müssen? In der direkten Mittagssonne ist es weniger sinnvoll, da dann weniger Luftaustausch stattfindet. Am besten eignen sich die Morgen- und Abendstunden. Wenn Sie nicht die Zeit haben, Ihr Gewächshaus jeden Tag zu lüften, helfen Ihnen automatische Fensteröffner.

Außerdem wichtig: Lüften müssen Sie nicht nur im Sommer, sondern das ganze Jahr über. Im Sommer sollte die Luft in Ihrem Gewächshaus möglichst jederzeit zirkulieren können. Somit ist sichergestellt, dass es nicht zu feucht und nicht zu trocken ist.

Im Winter sollten Sie grundsätzlich darauf achten, nachts die Fenster geschlossen zu halten. Sollte die Temperatur am Tag zu hoch sein, können Sie die Fenster kurz öffnen, um die Luft umzuwälzen. Die perfekten Begleiter für Ihr Gewächshaus im Winter sind ein Frostwächter und eine Gewächshausheizung.

TIPP: Versehen Sie die Tür des Gewächshauses mit einem Gitter. So können Sie die Tür im Sommer offen lassen und Tiere wie Schnecken oder Katzen können Ihren Pflanzen nichts anhaben.

KUNDENSUPPORT