mygardenhome.de c/o 50NRTH GmbH erstellt auf dieser Webseite pseudonyme Nutzerprofile auf Basis Ihres Online-Nutzungsverhaltens und nutzt dazu Cookies. Dieses Profil ermöglicht es uns, unser Angebot und unsere Werbung auf Partnerseiten an Ihre persönlichen Bedürfnisse anzupassen, sodass für Sie relevante Produkte angezeigt und uninteressante Angebote ausgeblendet werden. Die Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und Sie können jederzeit von Ihren Betroffenenrechten Gebrauch machen. Wenn Sie dies nicht möchten, können Sie hier widersprechen. Wenn Sie unsicher sind, finden Sie hier die gesamten Datenschutzhinweise.

Hier finden Sie Antworten auf Fragen, die uns häufig gestellt werden.

Häufig gestellte Fragen - FAQ

Handelt es sich bei Ihrem Produkt um Sendungen per Paketdienst, bekommen Sie automatisch eine E-Mail mit Versandinformationen nach Scannung im Depot von DPD/UPS. Bei Speditionsgütern erhalten Sie ebenfalls eine E-Mail mit den Versandinformationen zugesandt.

Hier können Sie Ihr Passwort zurücksetzen: Mein Passwort zurücksetzen

Bitte verwenden Sie die E-Mailadresse, mit der Sie sich bei uns registriert haben.

Zahlarten:
- Rechnung
- Vorkasse (-2%)
- Ratenzahlung
- Lastschrift
- PayPal
- Visa
- Mastercard

Alle detaillierten Informationen erhalten Sie hier: Zahlungsmöglichkeiten bei mygardenhome

Die Vereinbarung eines Wunschliefertermins ist generell möglich. Sie können während des Bestellvorganges Ihren Wunschtermin ganz einfach in das Bemerkungsfeld eintragen oder kurzfristig nach Bestellung und vor Versand der Ware telefonisch unter +49 (0) 6571 9511 – 777 angeben.

Den Status Ihrer Bestellung können Sie in unserem Onlineshop unter dem Punkt "Mein Konto" in der Bestellhistorie einsehen.

Die Lieferzeitangaben finden Sie bei Ihrem Wunschartikel unter dem Button „In den Warenkorb“ sowie in Ihrer Bestellbestätigung. Die angegebenen Zeiträume sind Werktage.

Sie benötigen ein Ersatzteil? Rufen Sie uns gerne an. Wir setzen alles daran, Ihnen behilflich zu sein! Wir lagern für Sie viele gängige Ersatzteile in unserm Ersatzteillager auf ca. 500 qm, sodass wir für Ihr Produkt eine maximale Verfügbarkeit gewährleisten und Sie eine schnelle Hilfe erwarten dürfen – Ein Service, auf den wir uns spezialisiert haben und den unsere Kunden sehr schätzen.

Durch unseren Generalimport der nachstehenden Marken, können wir Ihnen diesen hochwertigen Service aus einer Hand von uns bieten. Das ist einzigartig in Deutschland.

Wir führen das Ersatzteilsortiment der folgenden namhaften Hersteller:

Hide
Sojag
Paragon Outdoor
GCI Outdoor
Herstera Garden
Niwaki
Lifetime
Rion
Shelter Logic
Spacemaker
Trimetals
Garantiefall
Bei einem Garantiefall benötigen wir von Ihnen eine kurze Nachricht mit Ihren Auftragsdaten (Bestell-, Vorgangs- oder Belegnummer) sowie der benötigten Teilenummer. Diese finden Sie in der dazugehörigen Aufbauanleitung. Sollten Sie Fragen zu den Teilenummern haben, können Sie uns gerne telefonisch unter +49 6571 9511 – 777 kontaktieren. Sobald alle Daten vollständig sind, werden wir Ihre Ersatzteilbestellung fertigstellen und kostenfrei an Sie versenden.

Kein Garantiefall
Sollten Sie ein Ersatzteil benötigen, welches aus verschiedenen Gründen nicht mehr in die Garantie fällt, benötigen wir Ihre Auftragsdaten (Bestell-, Vorgangs- oder Belegnummer) und die Teilenummern. Unsere Kundenbetreuung sucht Ihnen gerne die passenden Teile zusammen und schreibt Ihnen ein unverbindliches Angebot.

Bitte senden Sie uns eine E-Mail mit Bildern der beschädigten bzw. falschen Ware zu oder kontaktieren Sie uns telefonisch.

E-Mail: service@mygardenhome.de
Telefon: +49 6571 9511 777

Die Lieferung innerhalb Deutschlands ist versandkostenfrei.

Für eine Lieferung ins Ausland senden Sie uns bitte eine Anfrage per E-Mail, Kontaktformular oder kontaktieren Sie uns telefonisch.

Für die Anfrage benötigen wir Ihr Wunschprodukt und die Adressdaten der gewünschten Lieferadresse.

E-Mail: info@mygardenhome.de
Telefon: +49 6571 9511 777

Sie können bei den meisten Zahlarten eine abweichende Lieferadresse eintragen. Sollten Sie mit der Zahlart Rechnung bei uns bestellen, ist es leider nicht möglich eine abweichende Lieferadresse anzugeben, da die Rechnungsadresse mit Ihrer Meldeadresse abgeglichen wird und diese identisch sein muss.

Auf Ihrer Sendung klebt ein Lieferschein. Dieser enthält Ihre Auftragsdaten wie Bestell-, Vorgangs- oder Belegnummer. Sofern Sie einen bestellten Artikel retournieren möchten, schicken Sie uns bitte eine E-Mail an info@mygardenhome.de oder kontaktieren Sie unsere Kundenbetreuung telefonisch unter +49 6571 9511 - 777. Anhand der Auftragsdaten können wir Ihren Auftrag zuordnen. Bei Sendungen per Paketdienst erhalten Sie von uns einen Retourenschein und können die Ware im nächsten Paketshop abgeben. Bei Speditionsgut veranlassen wir eine Abholung, die Spedition holt die Ware ab und vereinbart im Vorfeld mit Ihnen telefonisch einen Liefertermin. Wir tragen die Kosten der Rücksendung.

Bei Beschwerden oder Fragen hilft Ihnen gerne unsere geschulte Kundenbetreuung weiter. Schicken Sie uns einfach eine E-Mail an service@mygardenhome.de oder nutzen Sie ganz bequem unser Kontaktformular.

Telefonisch erreichen Sie uns Montag – Freitag von 10:00 – 17:00 Uhr unter +49 6571 9511 - 777

Unsere Anschrift:
50NRTH GmbH
c/o mygardenhome.de
Straßburgstraße 14-16
54516 Wittlich
GERMANY

Wir vertreiben ausschließlich Bausätze mit festen Maßen und Größen. Eine Sondergröße können wir Ihnen deshalb leider nicht anbieten.

Eine Lieferung an Postfilialen und Packstationen ist nicht möglich. Zur Anlieferung benötigen wir immer eine Lieferanschrift, da es sich bei unseren Produkten meist um sehr große Pakete handelt und diese von Packstationen nicht angenommen werden.

Selbstverständlich überzeugen wir Sie gerne von der Qualität unserer einzelnen Produkte. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an service@mygardenhome.de mit dem Artikel Ihrer Wahl und wir werden Ihnen dann eine Referenzadresse von einem Kunden zusenden, der sich für diesen Service bei uns registriert hat. Um eine möglichst nahe Referenzadresse finden zu können, benötigen wir bitte Ihre Anschrift.

Gartenhaus

Welche Dachform die richtige für Ihr Gartenhaus ist, hängt vom eigenen Geschmack ab. Mögen Sie es lieber schlicht? Oder soll es doch trendy oder besonders auffällig sein? Für viele Hausbesitzer ist es zudem wichtig, dass das Gartenhaus optisch zum Wohnhaus und der restlichen Gartengestaltung passt.

Auch die zukünftige Nutzung des Gartenhauses hat einen Einfluss auf die Entscheidung, welche Dachform geeignet ist: Soll Ihr Gartenhaus lediglich zum Verstauen von Gartengeräten und -möbeln dienen oder wünschen Sie sich zusätzlichen Wohnraum mit eventuellem Dachausbau? Zudem sollten die Wetterbedingungen der Region beachtet werden: Ein zuverlässiger Regenabfluss sollte in regenreichen Regionen durch eine ausreichende Dachneigung sichergestellt werden. Das gilt ebenso fürs problemlose Abrutschen von Schnee in Regionen mit viel und häufigem Schneefall. Die gute Nachricht: Viele Modelle sind heute in den unterschiedlichsten Varianten mit verschiedenen Dachformen und -neigungen erhältlich, sodass sie sich ganz nach Ihren Wünschen und Anforderungen individualisieren lassen. So finden Sie die ideale Lösung für Ihre Anforderungen.

Die Kosten für die Baugenehmigung für Ihr Gartenhaus variieren von Bundesland zu Bundesland und von Gemeinde zu Gemeinde. Auch der Aufwand und Umfang der Antragsstellung nehmen Einfluss auf die Kosten. In der Regel berechnen Gemeinden einen Gebührensatz von etwa einem halben Prozent des Rohwertes des Gartenhauses.

Einige Gemeinden berechnen stattdessen einen niedrigen dreistelligen Betrag. Informieren Sie sich unbedingt vorab beim zuständigen Bauamt, mit welchen Kosten Sie rechnen müssen.

Ohne ein solides Fundament geht es nicht – es sorgt immer für einen sicheren und verlässlichen Halt der Wände und des gesamten Hauses.

Schließlich sorgt ein gut geplantes Fundament für eine lange Nutzung des neu errichteten Gebäudes.

Wie groß Ihr Gartenhaus ohne Baugenehmigung sein darf, ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. In der Regel gilt ein Raumvolumen von 10 Kubikmetern als Grenze. Außerdem darf das Gartenhaus nicht höher als 3Meter sein. Informieren Sie sich beim zuständigen Bauamt, ob für Ihr Wunschmodell eine Genehmigung notwendig ist.

Sollten Sie keine Scheu vor körperlicher Arbeit haben, dann ist es keine große Aufgabe das Fundament des Gartenhauses selbst zu errichten. Das Material und die Maschinen lassen sich im Baumarkt besorgen. Das nötige Grundwissen können Sie sich bei uns aneignen.

Je nach Art und Größe kann es eine Arbeitserleichterung sein, eine Baufirma das Fundament errichten zu lassen.

Wann man eine Baugenehmigung fürs Gartenhaus braucht, ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Welche Bauvorhaben genehmigungsfrei oder genehmigungspflichtig sind, regelt dabei die jeweilige Landesbauordnung.

Grundsätzlich lässt sich sagen: Ist Ihr Gartenhaus kleiner als 10 Kubikmeter, wird es lediglich als Geräteschuppen und nicht als Wohnraum genutzt und besitzt es weder Toilette noch Kochgelegenheit, dann ist in der Regel keine Baugenehmigung notwendig.

Bitte informieren Sie sich in der länderspezifischen Landesbauordnung oder Ihrer Gemeinde über die jeweils geltenden Vorschriften.

Gartenhäuser sind in der Regel genehmigungspflichtig, wenn sie mehr als 10 Kubikmeter Rauminhalt haben, auf einem Fundament erbaut werden, eine Toilette besitzen, als Wohnraum genutzt werden oder außerhalb der Bebauungsgrenze stehen sollen.

Zudem ist es von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich, ob eine Baugenehmigung notwendig ist. Die jeweilige Landesbauordnung regelt die Vorgaben. Informieren Sie sich im Voraus beim zuständigen Bauamt, ob Sie für Ihr Bauvorhaben eine Genehmigung benötigen.

Die Dachneigung beeinflusst nicht nur die Optik des Gartenhauses, sondern stellt zudem sicher, dass Regen und Schnee zuverlässig abfließen und abrutschen können. Unsere Empfehlung: Wählen Sie eine Mindest-Dachneigung von 3°.

Beachten Sie unbedingt die Vorgaben des örtlichen Bauamtes. Mancherorts kann eine Dachneigung von mindestens 7° vorgeschrieben sein. Andere Gemeinden lassen den Bauherren hingegen freie Hand.

Damit Sie Ihr Metall-Gerätehaus sicher aufbauen und befestigen können, ist ein Fundament unverzichtbar. Bei einem Metall-Gerätehaus empfehlen wir die Fundamentvariante Plattenfundament.

Der Clou ist: Zum einen steht das Metallgerätehaus auf einer ebenen Fläche und zum anderen hat Ihr Gerätehaus direkt einen Boden.

Bei weiteren Fragen rund um das Thema Fundament, besuchen Sie gerne unseren Ratgeber: Fundament.

Gewächshaus

Eine Gewächshaus-Isolierung verhindert, dass die Temperaturen im Gewächshaus in kalten Monaten zu tief sinkt und Ihre Pflanzen beschädigt.

Dadurch senkt die Isolierung auch den Heizbedarf und die damit einhergehenden Heizkosten.

Dies ist grundsätzlich möglich, jedoch nur bei Foliengewächshäusern zu empfehlen. Alle anderen Häuser sind nicht dazu vorgesehen, abgebaut zu werden.

Sie leiden, wie jedes andere Möbelstück auch, durch häufigen Ab- und Aufbau.

Nicht jede Pflanze versteht sich mit der anderen. Zu unterschiedlich sind die Pflegebedürfnisse der Pflanzen. Ein beliebtes Beispiel hierfür sind Tomaten und Gurken. Während Gurken eine hohe Luftfeuchtigkeit bevorzugen, mögen es Tomaten eher trocken. Außerdem sollten Sie Gewächse, die um begehrte Nährstoffe oder Platz für die Wurzeln konkurrieren, stets getrennt voneinander pflanzen.

Hier eine kleine Auflistung weiterer Pflanzen-Paare, die Sie besser nicht nebeneinander anpflanzen:

  • Erbsen und Kartoffeln
  • Möhren und Rote Beete
  • Hülsenfrüchte untereinander
  • Erdbeeren und alle Kohlsorten
  • Melisse und Basilikum
  • Dill und Estragon

Damit der Ertrag Ihrer Pflanzen nicht durch Naturgewalten oder technische Fehler bei der Heizung oder Belüftung beeinflusst wird, können Sie Ihr Gewächshaus gegen diese Schäden versichern. Wenn Sie wertvolle Pflanzen im Gewächshaus untergebracht haben, ist darüber hinaus eine Versicherung für Ihre Pflanzen ratsam.

Haben Sie für Ihr Wohnhaus eine Wohngebäudeversicherung gegen Feuer, Sturm oder Hagel abgeschlossen, ist in der zusätzlich abgeschlossenen Glasversicherung meist auch Ihr Gewächshaus mit abgedeckt. Fragen Sie dazu am besten Ihren Versicherungsvertreter.

Der Einbau eines automatischen Fensteröffners ist bei allen Gewächshäusern von ACD, Palram und Rion möglich.

Diese sind jedoch nicht immer im Lieferumfang enthalten und müssen separat erworben werden.

Möchten Sie Ihr Gewächshaus im Winter und Frühjahr nutzen, sollte die Längsseite entlang der Ost-West-Achse ausgerichtet sein.

Bevorzugen Sie die Bepflanzung in den Sommermonaten, empfiehlt sich eine Nord-Süd-Ausrichtung.

Welche Bewässerungsart sich für Ihr Gewächshaus am besten eignet, sollte individuell entschieden werden. Die Entscheidung hängt unter anderem von der Größe des Gewächshauses und den darin befindlichen Pflanzen ab. Sind beispielsweise hauptsächlich sehr robuste und genügsame Pflanzen im Gewächshaus vorhanden, reicht eine einfache Bewässerungsanlage ohne smarte Steuerung.

Haben Sie dagegen viele tropische Pflanzen, können Nebeldüsen als Bewässerung die optimale Lösung sein, um auch die Luftfeuchtigkeit konstant hoch zu halten. Wenn Sie unsicher sind, welche Bewässerungsanlage für Ihr Gewächshaus optimal wäre, wenden Sie sich zur Beratung an einen Fachbetrieb.

Alle Gewächshäuser, die Sie am Boden mit einem Fundament verankern müssen, sind winterfest. Die Foliengewächshäuser dagegen sind lediglich für den saisonalen Gebrauch geeignet.

Bitte demontieren Sie die Folie des Gewächshauses vor dem ersten Frost, damit diese nicht porös wird.

Wenn Sie Ihr Gewächshaus nicht mit einem automatischen Belüftungssystem ausgestattet haben, stellt sich natürlich die Frage, wann Sie Ihr Gewächshaus überhaupt lüften müssen? In der direkten Mittagssonne ist es weniger sinnvoll, da dann weniger Luftaustausch stattfindet. Am besten eignen sich die Morgen- und Abendstunden. Wenn Sie nicht die Zeit haben, Ihr Gewächshaus jeden Tag zu lüften, helfen Ihnen automatische Fensteröffner.

Außerdem wichtig: Lüften müssen Sie nicht nur im Sommer, sondern das ganze Jahr über. Im Sommer sollte die Luft in Ihrem Gewächshaus möglichst jederzeit zirkulieren können. Somit ist sichergestellt, dass es nicht zu feucht und nicht zu trocken ist.

Im Winter sollten Sie grundsätzlich darauf achten, nachts die Fenster geschlossen zu halten. Sollte die Temperatur am Tag zu hoch sein, können Sie die Fenster kurz öffnen, um die Luft umzuwälzen. Die perfekten Begleiter für Ihr Gewächshaus im Winter sind ein Frostwächter und eine Gewächshausheizung.

TIPP: Versehen Sie die Tür des Gewächshauses mit einem Gitter. So können Sie die Tür im Sommer offen lassen und Tiere wie Schnecken oder Katzen können Ihren Pflanzen nichts anhaben.

Wenn möglich sollte ein Gewächshaus nicht direkt unter einem Baum stehen. Bäume werfen Schatten und verringern dadurch die Effektivität des Treibhauses.

Außerdem können herabfallende Äste Schäden anrichten. Abgeworfenes Laub und Nadeln verschmutzen darüber hinaus die Außenseiten des Gewächshauses.

Pavillons

Wie Sie Ihren Pavillon wetterfest machen, hängt von der Pavillonart ab.

Holzpavillons zum Beispiel müssen Sie regelmäßig mit Holzschutz pflegen, um ihn vor Witterungseinflüssen zu schützen.

Faltpavillons mit wasserdichtem und UV-beständigem Stoff müssen Sie hingegen nicht extra pflegen. Das Dach und die Seitenteile sollten vor dem Abbau jedoch wieder trocken sein, um sie vor Schimmel und Stock während der Lagerung zu schützen. Außerdem sollten Sie Faltpavillons gegebenenfalls windfest machen und mit Spannseilen, Gewichten, Heringen und Erdankern befestigen.

Andere Pavillons wie feststehende Aluminium- und Stahlpavillons sind ohne besondere Pflege bereits wetterfest.

Bis auf unsere Faltpavillons und Partyzelte können Sie jeden anderen Pavillon das ganze Jahr stehen lassen. Hinweise zur Schneelast finden Sie bei den einzelnen Pavillons in den Details.

Bei einem Pavillon mit einem Stoffdach wird empfohlen, die Überdachung im Winter zu entfernen.

Am einfachsten befestigen Sie Lichterketten am Gerüst des Pavillons: Nutzen Sie Stangen und Querbalken des Gerüsts, um die leuchtenden Ketten anzubringen.

Ist dies nicht möglich oder möchten Sie Lichterketten an Stellen befestigen, wo sich kein Gestänge befindet, gibt es Alternativen: Sie können Lichterketten auch mit Klebeband an verschiedenen Oberflächen fixieren.

Im Idealfall nutzen Sie durchsichtiges Klebeband, damit die Befestigung Ihrer Lichterkette möglichst unauffällig ist. Ansonsten bieten sich Kabelbinder und Saugnäpfe zur Befestigung von Lichterketten an.

Verschiedene Pavillonarten halten verschiedene Windstärken aus. Auf einem Fundament befestigte, fest verschraubte Pavillons sind deutlich unempfindlicher gegenüber Wind und Sturm als abgespannte Faltpavillons und Partyzelte.

Diese sollten Sie im Zweifel lieber abbauen.

Es gibt neben den gängigen Lichterketten mit Stecker für die Steckdose auch batteriebetriebene Lichterketten. Diese haben meist ein kleines Fach an einem Ende der Kette, in das die Batterien eingesetzt werden.

Da Lichterketten in der Regel mit stromsparenden LED-Leuchten ausgestattet sind, halten die Batterien je nach Nutzungsintensität relativ lange, bevor sie ersetzt werden müssen.