Elite Frame Pool | Aufstellpool rund | Komplettset | Grau | Ø 549x132 cm

Artikelnummer: PGP4001852B-AN
  • Komplettset mit exklusivem Zubehör!
  • Schnell aufgebaut mit Snap-in System
  • Massive Rahmenrohre aus Metall
  • Robuste PVC-Polyester-Mix Folie
  • Fassungsvermögen 27.406 l
  • Platz für bis zu 8 Personen
weitere Informationen
auf Lager Lieferzeit 3 - 5 Tage kostenlose Lieferung
Lieferung erfolgt
per Spedition

Hier finden Sie Antworten auf Fragen, die uns häufig gestellt werden.

Für einen runden Pool benötigst du je nach Bedarf unterschiedliches Zubehör, um das Schwimmvergnügen möglichst angenehm und sicher zu gestalten. Hier sind einige wichtige Zubehörteile:

  • Eine Poolleiter ist notwendig, um sicher und bequem in den Pool ein- und auszusteigen.
  • Die Poolabdeckung schützt das Wasser vor Schmutz und Verunreinigungen und verhindert Verdunstung.
  • Pumpe und Filteranlage sind unverzichtbar, um das Wasser sauber und hygienisch zu halten.
  • Ein Reinigungsset, bestehend aus Kescher, Bürste und Bodensauger hilft dabei, den Pool sauber zu halten.
  • Das Poolthermometer zeigt die aktuelle Wassertemperatur an und hilft dir dabei, die ideale Temperatur zu halten.
  • Poolchemie: Um das Wasser im Pool sicher und hygienisch zu halten, benötigst du verschiedene Poolchemikalien wie Chlor und pH-Regulatoren.

Zusätzlich kannst du je nach Bedarf noch weitere Zubehörteile wie Poolbeleuchtung, Poolroboter oder Poolheizung hinzufügen. Wichtig ist, dass du das Zubehör auf die Größe deines Pools und deiner Bedürfnisse abstimmen.

Für einen runden Pool ist eine Sandfilteranlage empfehlenswert. Diese Art von Filteranlage ist sehr effektiv und kann Schmutzpartikel bis zu einer Größe von 40 Mikron aus dem Wasser entfernen. Außerdem ist sie einfach zu bedienen und zu warten. Die Sandfilteranlage besteht aus einem Behälter mit einer Schicht aus speziellem Filtersand, durch den das Wasser läuft und dabei Verunreinigungen zurückhält. Die gereinigte Flüssigkeit fließt zurück in den Pool. Eine Sandfilteranlage ist ideal für Pools mit einem Durchmesser von bis zu 5 Metern und einem Fassungsvermögen von bis zu 25.000 Litern. Die Vorteile einer Sandfilteranlage sind:

  • Effektive Reinigung von Schmutzpartikeln bis zu 40 Mikron
  • Einfache Bedienung und Wartung
  • Ideal für runde Pools bis zu 5 Metern Durchmesser und 25.000 Litern Fassungsvermögen
  • Geeignet für oberirdische und eingebaute Pools.
  1. Entferne alle Blätter, Zweige und anderen Schmutz von der Oberfläche des Pools. Stelle sicher, dass der Pool vollständig sauber und frei von Algen ist.
  2. Lasse das Wasser aus dem Pool ab, bis es sich unterhalb der Einlaufdüsen befindet. Dies verhindert, dass das Wasser im Winter einfriert und Schäden verursacht.
  3. Nimm den Filter auseinander und reinige ihn gründlich. Lagere den Filter an einem trockenen Ort, bis du ihn im Frühling wieder verwenden kannst.
  4. Chemikalien hinzufügen: Füge dem Wasser des Pools Winterchemikalien hinzu, um Algenwachstum zu verhindern und das Wasser sauber zu halten. Befolge dafür unbedingt die Anweisungen auf der Verpackung, um die richtige Menge zu verwenden.
  5. Abdeckung: Decke den Pool mit einer geeigneten Winterabdeckung ab, um ihn vor Schnee, Eis und Schmutz zu schützen. Stelle sicher, dass die Abdeckung sicher befestigt ist, um ein Verrutschen oder Abheben durch starken Wind zu verhindern.

Zusätzlich gibt es einige Vorteile, wenn du deinen runden Pool winterfest machst:

  • Durch den Schutz vor Frost und Schmutz wird die Lebensdauer deines Pools verlängert.
  • Wenn du den Pool winterfest machst, ist die Frühjahrsöffnung weniger aufwändig und schneller erledigt.
  • Durch die Verwendung von Winterchemikalien und die Abdeckung des Pools senkst du die Wartungskosten, da du Schäden am Pool vermeidest.

Um lange Freude am runden Pool zu haben, musst du ihn permanent wie folgt pflegen:

  1. Halte das Wasser sauber, indem du es regelmäßig mit einem Kescher von Blättern und Schmutz befreist und den Boden des Pools mit einem speziellen Reiniger absaugst.
  2. Teste regelmäßig den pH-Wert des Wassers und passe ihn gegebenenfalls mit pH-Minus oder pH-Plus an. Verwende Chlor oder andere geeignete Wasserpflegemittel, um Bakterien und Algen abzutöten.
  3. Bedecke den Pool, wenn er nicht genutzt wird, um ihn vor Verschmutzungen zu schützen. Eine Solarplane kann auch dabei helfen, das Wasser warm zu halten und den Einsatz von Chemikalien zu reduzieren.
  4. Überprüfe regelmäßig die Filteranlage, um sicherzustellen, dass sie einwandfrei funktioniert. Reinige gegebenenfalls die Filterpatronen oder ersetze sie.
  5. Im Winter solltest du den Pool entleeren und winterfest machen, um Schäden durch Frost zu vermeiden. Verwende dafür eine Winterabdeckung und entleere alle Leitungen und Filter.
Das Wasser im Aufstellpool sollte regelmäßig gewechselt werden, um eine hohe Wasserqualität zu gewährleisten und das Wachstum von Algen und Bakterien zu verhindern. Wie oft das Wasser gewechselt werden sollte, hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie beispielsweise der Größe des Pools, der Anzahl der Badenden und der Wassertemperatur. Das Wasser sollte alle 2-4 Wochen gewechselt werden, wenn der Pool häufig genutzt wird. Es ist auch ratsam, das Wasser zu wechseln, wenn es trüb oder stark verunreinigt ist. Um das Wasser im Pool sauber zu halten, ist es wichtig, regelmäßig den pH-Wert und den Chlorgehalt zu überprüfen und gegebenenfalls anzupassen. Zusätzlich können auch Poolpflegeprodukte wie Algizide oder Flockungsmittel eingesetzt werden.

Die Dauer des Aufbaus eines runden Pools hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie beispielsweise der Größe des Pools, der Art des Pools und der Erfahrung des Aufbauers. Im Allgemeinen kann man jedoch davon ausgehen, dass der Aufbau eines runden Pools zwischen einem Tag und einer Woche dauert.

Wenn es sich um einen kleinen aufblasbaren Pool handelt, dann ist der Aufbau innerhalb weniger Stunden erledigt. Bei größeren, selbsttragenden Pools aus Stahlrahmen oder Kunststoff dauert der Aufbau ein bis zwei Tage, je nachdem wie viele Personen an dem Aufbau beteiligt sind und wie gut die Anleitung befolgt wird.

Wenn der Pool jedoch eingegraben werden soll, hat das deutliche Auswirkungen auf die Aufbauzeit. Der Boden muss ausgehoben und vorbereitet werden, außerdem ist es eventuell notwendig, dass ein Installateur den Aufbau übernimmt.

Für einen runden Pool eignet sich am besten ein Material, das wasserdicht, langlebig und stabil ist. Hier sind einige Optionen:

  1. Edelstahl: Edelstahl-Pools sind robust, langlebig und korrosionsbeständig. Sie sind pflegeleicht und können in verschiedenen Größen und Formen hergestellt werden. Allerdings ist der Preis für Edelstahl-Pools in der Regel höher als für andere Materialien.
  2. GFK-Pools sind aus glasfaserverstärktem Kunststoff gefertigt und bieten eine gute Stabilität und Widerstandsfähigkeit. Ebenfalls sind sie pflegeleicht und weisen eine lange Lebensdauer auf.
  3. Beton-Pools sind robust sowie langlebig, und können individuell in jeder Größe und Form gebaut werden. Die Individualität der Betonpools hat ihren Preis: die Anschaffung ist recht teuer, und erfordert regelmäßige Wartung.
  4. Runde Pools aus Holz sind eine besonders natürliche und attraktive Option für deinen Garten. Sie sind langlebig und können in verschiedenen Größen und Formen hergestellt werden. Allerdings erfordern Holzpools regelmäßige Wartung und müssen gegen Witterungseinflüsse geschützt werden.

Ja, Aufstellpools sind grundsätzlich für Kinder geeignet. Allerdings solltest du bei der Wahl des Pools auf einige Dinge achten, um die Sicherheit deines Kindes zu gewährleisten:

  • Größe: Der Pool sollte nicht zu groß sein, um eine Überforderung der Kinder zu vermeiden. Ein Pool mit einem Durchmesser von 2 bis 3 Metern und einer Tiefe von maximal 1 Meter ist für Kinder in der Regel ausreichend.
  • Material: Das Material sollte robust und langlebig sein. Einige Aufstellpools bestehen aus PVC, andere aus stabilerem Material wie Stahl oder Aluminium. Hier ist es wichtig, auf die Herstellerangaben zu achten und gegebenenfalls auf höherpreisige und qualitativ hochwertigere Modelle zurückzugreifen.
  • Aufbau: Der Pool sollte einfach aufzubauen sein und keine scharfen Kanten oder Ecken aufweisen. Es empfiehlt sich, den Pool auf einer ebenen und stabilen Fläche aufzustellen und ihn gegebenenfalls mit einer rutschfesten Matte oder Ähnlichem auszulegen.
  • Überwachung: Kinder sollten niemals unbeaufsichtigt im Pool spielen. Eltern oder andere Erwachsene sollten immer in der Nähe sein und ein Auge auf die Kinder haben.

Das Wasser in einem runden Pool sollte alle 1-2 Wochen vollständig ausgetauscht werden, um eine optimale Wasserqualität aufrechtzuerhalten. Die regelmäßige Überprüfung des pH-Werts und des Chlorgehalts ist ebenfalls wichtig, um sicherzustellen, dass das Wasser sauber ist. Sobald das Wasser sich eintrübt oder unangenehm riecht, sollte es sofort gewechselt werden. Es ist auch ratsam, den Pool nach jeder Benutzung abzudecken, um Verunreinigungen durch Blätter, Insekten und andere Ablagerungen zu vermeiden.

Es wird nicht empfohlen, einen Aufstellpool im Winter draußen zu lassen. Wenn das Wasser im Pool gefriert, kann es zu Schäden am Pool und an den Leitungen führen. Auch das Entleeren des Pools kann schwierig sein, wenn es zu kalt ist. Hier sind ein paar Tipps, wie du deinen Aufstellpool im Winter am besten lagern kannst:

  • Entleere das Wasser aus dem Pool und lasse ihn komplett trocknen, bevor du ihn lagerst.
  • Reinige den Pool gründlich und entferne alle Rückstände, um Schimmelbildung zu vermeiden.
  • Lagere den Pool an einem trockenen und gut belüfteten Ort, um Schimmelbildung zu vermeiden.
  • Bewahre den Pool in einer Aufbewahrungstasche oder einem Karton auf, um ihn vor Staub und Schmutz zu schützen.
  • Lagere alle Poolzubehörteile separat, um Beschädigungen zu vermeiden.

Wenn du deinen Aufstellpool im Winter draußen lassen möchtest, solltest du ihn mit einer Poolabdeckung abdecken, um ihn vor Schnee und Eis zu schützen. Stelle sicher, dass die Abdeckung richtig befestigt ist, um ein Wegfliegen bei starkem Wind zu vermeiden.