mygardenhome.de c/o 50NRTH GmbH erstellt auf dieser Webseite pseudonyme Nutzerprofile auf Basis Ihres Online-Nutzungsverhaltens und nutzt dazu Cookies. Dieses Profil ermöglicht es uns, unser Angebot und unsere Werbung auf Partnerseiten an Ihre persönlichen Bedürfnisse anzupassen, sodass für Sie relevante Produkte angezeigt und uninteressante Angebote ausgeblendet werden. Die Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und Sie können jederzeit von Ihren Betroffenenrechten Gebrauch machen. Wenn Sie dies nicht möchten, können Sie hier widersprechen. Wenn Sie unsicher sind, finden Sie hier die gesamten Datenschutzhinweise.

Ob als Quarantänezelt, in der Gastronomie oder als Besucherzelte im Altenheim: Mit COVID-19 gehen neue Einsatzmöglichkeiten für Partyzelte und Faltpavillons einher. Schließlich gelten die Raumwunder als flexible Lösungen, die im Einklang mit gegenwärtigen Corona-Maßnahmen stehen. Erfahren Sie mehr über den Einsatz von Zelten und Pavillons in Zeiten der Pandemie.



Faltpavillons in Altenheimen nutzen

Die Bewohner und Bewohnerinnen von Altenheimen gelten als Risikogruppe. Der Einsatz von Faltpavillons als Besucherzelt kann dazu beitragen, dass die Senioren und Seniorinnen dennoch nicht auf sozialen Kontakt zu ihren Angehörigen verzichten müssen. Denn innerhalb der Pavillons können Begegnungen mit Kindern, Enkeln und Freunden unter Einhaltung der Corona-Regelungen stattfinden. Dazu tragen schützende Trennwände aus Glas bei. In manchen Seniorenresidenzen dienen die Faltpavillons nicht nur als Besucherzelt, sondern auch als Abholstation oder Empfang. Dabei lassen sich die Angehörigen in denen als Empfang genutzten Pavillons in eine Liste eintragen. Zudem wird die Körpertemperatur erfasst, sodass das Risiko reduziert wird, dass externe Besucher im Altenheim Infektionen mit dem Coronavirus verursachen. Empfehlenswert ist zudem die Bereitstellung von Desinfektionsmittel in den Empfangszelten. Ist die Krise überstanden, können Sie die Faltpavillons als Schattenspender oder als Überdachung für ein Pflanzenbeet nutzen.

Tipp: Informieren Sie sich vor Ihrem Besuch im Altenheim stets über die aktuellen Maßnahmen. Hier erfahren Sie, welche Beschränkungen derzeit für Alten- und Pflegeheime in Ihrem Bundesland gelten.

Partyzelte in der Gastronomie einsetzen

Der Bereich der Gastronomie ist besonders stark durch die Corona-Maßnahmen betroffen. Wer auf den Einsatz flexibler Partyzelte setzt und so die Bewirtung der Gäste ins Freie verlagert, schafft ggf. neue Möglichkeiten, seinen Betrieb trotz COVID-19 am Laufen zu halten. Ihr Betrieb ist für außergewöhnliche Bierspezialitäten bekannt? Dann nutzen Sie während der Coronakrise doch einfach einen praktischen Pavillon als Bierzelt für die Bewirtung Ihrer Gäste! Dabei bieten geräumige Zelte im Außenbereich folgende Vorteile:

  • schnelle Verdünnung und bessere Verteilung von freigesetzten Aerosolen
  • Einhaltung des Mindestabstandes zu Nachbartischen möglich

Zelte für den schnellen Einsatz als Sanitäts- & Quarantänezelte

Insbesondere im medizinischen Bereich bieten Partyzelte und Pavillons ideale Raumlösungen angesichts von COVID-19. So können die Zelte und Pavillons beispielsweise als Sanitätszelte bzw. Notfallzelte dienen, in denen Coronatests durchgeführt und infizierte Personen mit Soforthilfe versorgt werden. Die blickdichte Beschaffenheit der temporären Raumlösungen ermöglicht dabei eine ungestörte Behandlung. Werden Trennwände eingesetzt, können sogar mehrere Patienten bzw. Patientinnen parallel im Sanitätszelt behandelt werden. Gerade in Krankenhäusern findet man Teststationen oft in Faltpavillons vor. Besonders praktisch sind dabei Zelte, die als Drive-in verwendet werden und so die Einhaltung von Abständen sicherstellen. Zudem nutzen Praxen Anmeldezelte und durchlüftete Wartebereiche, um Verdachtsfälle und infizierte Personen von Menschen mit anderen Erkrankungen, die die Arztpraxis besuchen, bestmöglich zu isolieren. Darüber hinaus werden Zelte derzeit auch als Quarantänezelte verwendet. Besonders geeignet für die Quarantäne sind Lagerzelte. Als Quarantänezelte eignen sich diese aufgrund ihrer enormen Kapazitäten für die Unterbringung einer großen Anzahl an Menschen.

Tipp: Wetterfeste Partyzelte können auch bei der Durchführung von Reha-Kursen und Therapiemaßnahmen zum Einsatz kommen.

Zelte & Pavillons im Sortiment von mygardenhome

Im Sortiment von mygardenhome finden Sie Zelte und Pavillons, die ideal für die Einsatzmöglichkeiten in Zeiten von COVID-19 geeignet sind. Nutzen Sie beispielsweise das geräumige Partyzelt des Herstellers ShelterLogic in den Maßen 610x610 cm. Dank des simplen Aufbaus schaffen Sie so flexible Lösungen für Ihren Betrieb. Zudem ist das Partyzelt UV-beständig und wasserdicht. Diese Beschaffenheit macht das Zelt bei Wind und Wetter zu einem gemütlichen Ort. Die Faltpavillons der Firma Quik Shade eignen sich hervorragend für den Einsatz im Altersheim als Besucherzelt, da die mitgelieferte Seitenverkleidung ein windgeschütztes und damit gemütliches Treffen ermöglicht.

Selbstverständlich eignen sich die wetterfesten Pavillons und Zelte aus dem Sortiment von mygardenhome auch als Notfallzelt für die medizinische Versorgung, als durchlüfteter Warteraum oder als Notunterkunft für die Quarantäne. Woran Sie einen wind- und wetterfesten Pavillon erkennen, erfahren Sie in unserem Pavillon-Ratgeber.

Sie sind auf der Suche nach dem perfekten Pavillon?

Dann sind diese Angebote auch etwas für Sie:


Wie Sie Ihren Pavillon wetterfest machen, hängt von der Pavillonart ab.

Holzpavillons zum Beispiel müssen Sie regelmäßig mit Holzschutz pflegen, um ihn vor Witterungseinflüssen zu schützen.

Faltpavillons mit wasserdichtem und UV-beständigem Stoff müssen Sie hingegen nicht extra pflegen. Das Dach und die Seitenteile sollten vor dem Abbau jedoch wieder trocken sein, um sie vor Schimmel und Stock während der Lagerung zu schützen. Außerdem sollten Sie Faltpavillons gegebenenfalls windfest machen und mit Spannseilen, Gewichten, Heringen und Erdankern befestigen.

Andere Pavillons wie feststehende Aluminium- und Stahlpavillons sind ohne besondere Pflege bereits wetterfest.

Um einen sicheren und festen Stand des Pavillons zu gewährleisten, ist es zwingend notwendig, dass der Pavillon am Boden befestigt wird.

Hierzu raten wir Ihnen, den Pavillon auf einem festen Untergrund – am besten einem Fundament – zu befestigen.

Am einfachsten befestigen Sie Lichterketten am Gerüst des Pavillons: Nutzen Sie Stangen und Querbalken des Gerüsts, um die leuchtenden Ketten anzubringen.

Ist dies nicht möglich oder möchten Sie Lichterketten an Stellen befestigen, wo sich kein Gestänge befindet, gibt es Alternativen: Sie können Lichterketten auch mit Klebeband an verschiedenen Oberflächen fixieren.

Im Idealfall nutzen Sie durchsichtiges Klebeband, damit die Befestigung Ihrer Lichterkette möglichst unauffällig ist. Ansonsten bieten sich Kabelbinder und Saugnäpfe zur Befestigung von Lichterketten an.

Verschiedene Pavillonarten halten verschiedene Windstärken aus. Auf einem Fundament befestigte, fest verschraubte Pavillons sind deutlich unempfindlicher gegenüber Wind und Sturm als abgespannte Faltpavillons und Partyzelte.

Diese sollten Sie im Zweifel lieber abbauen.

Bei offenem Feuer im Pavillon kommt es auf die Größe des Feuers an: Kerzen und Windlichter sind in der Regel unproblematisch, solange sie nicht so nah an den Wänden und der Decke stehen, dass der Pavillon Feuer fangen kann.

Größeres Feuer wie im Feuerkorb hat unter dem Pavillon nichts zu suchen – hier kann der Rauch nicht richtig abziehen. Außerdem besteht die Gefahr, dass beispielsweise durch Funkenflug oder zu große Flammen der Pavillon selbst in Brand gerät.

Offenes Feuer entfachen Sie daher besser nur im Freien mit ausreichend Platz um die Feuerstelle herum. Lassen Sie das Feuer nie unbeaufsichtigt und sorgen Sie dafür, dass Kinder und Haustiere keinen (unbeaufsichtigten) Zugang zum Feuer haben.

KUNDENSUPPORT