1. 1
  2. 2
  1. 1
  2. 2

Zündstoff für die Überlegung…Grillen mit Gas oder Holzkohle


Sicher werden Sie sich für diese Grill-Saison wieder Gedanken über den Kauf eines neuen Grills gemacht haben. Im Freundes- und Kollegenkreis werden bestimmt viele Empfehlungen ausgesprochen, immer mit dem gleichen Ergebnis, dass Sie nun, wo Sie im Geschäft stehen, nicht wissen ob Sie einen Holzkohle- oder Gasgrill kaufen sollen. Jeder der Ihnen einen Ratschlag gibt, wird zweifelsohne sagen, dass die Befeuerungsart, die er verwendet, die Beste sei. Wie auch immer, wenn Sie wirklich wissen möchten, welche Grillart am besten zu Ihnen und Ihren Ansprüchen passt, sollten Sie die nachfolgend aufgeführten Pro und Kontras zu beiden Grillarten lesen.
 

Bequemlichkeit und Nutzen

In diesem Punkt muss man den Gasgrills den Vorzug lassen. Von dem Moment des Zündens an, können Sie innerhalb von Minuten ein Grillmenü zubereiten. Beim Holzkohlegrill müssen Sie diesen erst von der alten Asche befreien und reinigen. Und selbst wenn Ihr Holzkohlegrill bereits beim letzten Grillen gereinigt wurde, benötigen Sie mindestens 30-40 Minuten Vorglühzeit für die Kohle, bevor Sie mit den eigentlichen Grillen starten können.
 

Perfekter Grillgeschmack

Der rauchige Grillgeschmack der Holzkohle bedeutet für viele Griller den wirklichen Grillgeschmack, den das Grillgut haben sollte. Was viele Verfechter des Holzkohle-Grillens nicht wissen ist, dass durchgeglühte Holzkohle an sich geschmacksneutral und geruchlos ist. Der tatsächliche Grillgeschmack entsteht durch das Verdampfen von Fett und Fleischsaft auf einem heißen Element. Und genau hierzu sind die Verdampfungselemente (Flav-R-Wave) unserer Gasgrills entwickelt worden. Daher kann der echte Grillgeschmack auch beim Gebrauch eines Gasgrills entstehen.
 

Platzverhältnis

Ein Entscheidungspunkt beim Kauf eines Grills ist wahrscheinlich auch die Größe des Grills und dessen späteren Platz auf der Terrasse oder dem Balkon. Ein kleiner Holzkohlegrill passt überall hin, auf jede Terrasse, in jeden Garten und auf jeden noch so kleinen Balkon. Aber es gibt auch für diese Platzverhältnisse den passenden Gasgrill. Der Broil King Porta Chef ist genau für diese Ausmaße der richtige Gasgrill und bietet ebenso eine gute Leistung und so viele Grillmöglichkeiten, wie ein großer Gasgrill.
 

Grilltechnik

Ebenfalls ist zu bedenken, wie Sie grillen möchten. Langsam und gleich bleibend oder heiß und vielseitig? Ein Gerät mit Deckel und regelbarer Temperatur bietet neben dem direkten Grillen auch die Möglichkeit zum indirekten Grillen und des Niedrigtemperaturgarens. Wenn dies Ihr Ziel ist, so sind Sie mit einem Gasgrill am besten bedient.
 

Kosten

Die Kosten sind für viele Leute der entscheidende Faktor beim Grillkauf. Ein Gasgrill kostet in der Anschaffung natürlich mehr als ein Holzkohlegrill, jedoch sind hierbei die Kosten für das Befeuerungsmaterial über die Zeit gesehen wesentlich geringer. Eine Gasfüllung von 11kg kostet etwa 15 Euro und ein 2,5-3kg Holzkohle Sack, je nach Saison und Qualität, etwa 2-4 Euro. Der Gasgrill verursacht Kosten von etwa 0,50 Euro pro Grillgang. Bei einem Holzkohlegrill benötigt man für ca. 2 Euro Kohle. Somit haben Sie einen Preisunterschied von mind. 1,50 Euro bei jedem Grillen. Auch ist das Grillen mit Gas weitaus umweltschonender, als das Grillen mit Kohle.
 

Ihre Entscheidung

Wie Sie sehen können, gibt es bei der Entscheidung für einen Grill keine richtige oder falsche Wahl. Es ist eine Mischung aus Vorliebe, Zeitaufwand und Kosten. Sie sollten das sichere Gefühl haben, für sich und Ihre Gäste immer etwas Besonderes zubereiten zu können.
 

Unsere Gas- und Holzkohlegrills finden Sie hier:


Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen unter +49 (0) 6571 929 - 223 oder per E-Mail an info@mygardenhome.de zur Verfügung

Ihr mygardenhome.de Team

KUNDENSUPPORT